Rezepte

Home Foren Rezepte

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Nicci vor 1 Woche, 4 Tagen.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #403

    Masteradmin
    Keymaster

    Für unsere Fans der gepflegten Küche und angehende Sterneköche. Eure Rezepte-Tauschbörse

    #821

    Stef
    Teilnehmer

    Nußecken
    130g Butter oder Magarine
    120g Zucker
    2 Eier 300g Mehl
    1 Tl Backpulver

    Für den Belag
    4 El Aprikosenkonfitüre
    200g Butter oder Magarine
    200g Zucker
    2 Pkt Vanillezucker
    200g Haselnüsse, gemahlen
    200g Haselnüsse, gehackt
    4 El Wasser
    Kuchenglasur

    Knetteig bereiten und auf einem Backblech ausrollen. Aprikosenkonfitüre auf den ausgerollten Teig streichen
    Butter,Zucker und Vanillezucker erhitzen, bis der Zucker sich gelöst hat
    Nüsse zusammen mit Wasser unter die Butter-Zucker_Masse rühren. Auf den Teig geben
    Bei 175`C 25 Minuten backe. Noch warm zunächst in Rechtecke dann in Dreiecke schneiden und die Ecken in Schokoladenglasur tauchen

    #822

    Nicci
    Moderator

    Nicci’s Salate (Favoriten)

    Paprika -Thunfisch-Reissalat

    Zutaten;
    200g Langkornreis
    2 l Wasser
    Salz
    je 2 gelbe und rote Paprikaschoten
    2 Dosen Thunfisch in ÖL

    Marinade:
    1 Zwiebel, 1 Bund Petersilie, 4 Eßl. Mayonaise, 1 Eßl. Zitronensaft
    Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver

    Garnitur:
    2 hartgekochte Eier

    Zubereitung:
    Reis kochen, Paprika in dünne Streifen schneiden, das Thunfischöl in eine Schüssel geben. Zwiebel und Petersilie hacken und in das Öl geben, ebenfalls die Mayonaise und den Zitronensaft. Mit Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver und Muskat abschmecken.
    Paprikaschoten und Reis hinzugeben, gut mischen und den Thunfisch hinzufügen.
    30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen. Mit Eiervierteln garnieren.

    Sonstige Angaben:

    Man kann dazu auch noch Erbsen & Mais reingeben, wenn man mag, dann wirds abwechslungsreicher und bunter 😉

    _______________________________________________________________________

    Häckerle
    Zutaten:

    Für 2-3 Personen:

    1 Packung Matjesfilet (meist 300g)
    3-4 Eier
    1 Zwiebel
    halber Apfel
    ein paar Saure Gurken (Cornichons)

    Zubereitung;
    Zunächst die Eier hart kochen.

    In der Zwischenzeit das Matjesfilet, den Apfel, die Gurken und die Zwiebel in Würfel schnibbeln. Wenn die Eier fertig sind diese abpellen und auch in kleine Würfel hacken. Alles miteinander vermengen. Durchziehen lassen, fertig.

    #824

    Nicci
    Moderator

    RUMTOPF (ab Juni)

    Zutaten:

    JUNI

    500 – reife, feste Erdbeeren
    500 g Zucker
    2 Zimtstangen
    3/4 – 1 l brauner Rum (mind. 54 %)

    JULI

    400 g Süßkirschen
    400 g Sauerkirschen
    750 g Zucker
    1 aufgeschlitzte Vanilleschote
    2 Zimtstangen
    Rum (54%) zum Auffüllen

    AUGUST

    800 g Pfirsiche oder Nektarinen
    350 g Zucker
    1 Zimtstange
    Rum (54%) zum Auffüllen

    SEPTEMBER

    800 g Zwetschgen oder Pflaumen
    350 g Zucker
    1 Zimtstange
    Rum (54%) zum Auffüllen

    OKTOBER

    800 g reife, feste Birnen (z. B. Williams Christ)
    350 g Zucker
    1 aufgeschlitzte Vanilleschote
    Rum (54%) zum Auffüllen

    NOVEMBER

    Rum (54%) zum Auffüllen

    Zubereitung:

    Juni: Erdbeeren waschen, putzen und trockentupfen. Die Früchte im Ganzen lassen, nur sehr große Beeren halbieren. Mit dem Zucker in das Gefäß schichten, Zimtstangen dazugeben und mit braunem Rum aufgießen, bis die Früchte ganz bedeckt sind. Vorsichtig umrühren.
    Das Gefäß mit Deckel oder Folie verschließen und dem Rumtopf an einem kühlen und dunklen Ort Ruhe gönnen. Wichtig: alle paar Tage kontrollieren, ob die Früchte mit Rum bedeckt sind. Falls sie schon Flüssigkeit aufgesogen haben, entsprechend mit Rum auffüllen.

    Juli: Süßkirschen und Sauerkirschen entsteinen. Mit Zucker und Vanilleschote auf die Erdbeeren im Rumtopf schichten. Dann mit Rum auffüllen, sodass die Früchte wieder bedeckt sind. Mit einem sauberen Kochlöffel umrühren, weiterhin abgedeckt an einem dunklen, kühlen Ort ziehen lassen.

    August: In diesem Monat kommen Nektarinen oder Pfirsiche dazu. Bei Pfirsichen die Früchte einritzen, in kochendes Wasser tauchen, abschrecken und die Haut abziehen. Bei Nektarinen kann die Haut dranbleiben. Früchte halbieren, entsteinen und grob würfeln. Mit Zucker (ab jetzt immer nur noch halb soviel wie Früchte) und Zimtstange zum Rumtopf geben. Mit Rum auffüllen, beschweren, kühl und dunkel aufbewahren.

    September: Jetzt kommen Zwetschgen oder Pflaumen ins Spiel: waschen, halbieren, entsteinen und grob würfeln. Mit Zucker und Zimtstange zum Rumtopf geben, mit Rum auffüllen und an einem dunklen und kühlen Ort stellen.

    Oktober: Der letzte Rumtopf-Eingriff: Birnen schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Zucker und Vanilleschote zum Rumtopf geben.

    Erneut mit Rum auffüllen und 4 Wochen ziehen lassen.

    November: Nochmals mit Rum auffüllen.

    Am 1. Advent ist es dann endlich soweit !!

    Lasst es euch schmecken…

    Sonstige Angaben:

    Wichtig: Ein Gefäß aus Keramik oder Steingut (ca. 4-5 l Inhalt) mit Deckel eignet sich bestens als Behausung. Falls nicht vorhanden: Umwickel ein großes Glasgefäß mit Alufolie. Wichtig bei aller Art von Behältnissen ist die Lichtundurchlässigkeit, da die Früchte sonst mit der Zeit unschön werden.

    !! Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen – die alte Aschenputtel-Regel gilt auch für den Rumtopf ! Verwende nur makelloses Obst ohne jegliche Druckstellen.

    Wichtig – Kühl, dunkel und trocken Lagern – der Kühlschrank ist jedoch tabu.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.